Links & Friends

Es gibt gute Bücher über Sex, die man nicht so leicht findet, spannende Internetseiten, wo man sich zu den unterschiedlichsten Themen informieren kann, interessante Podcasts. Da es auch leider sehr viel Schrott gibt, hier einige persönliche Empfehlungen. Weiter unten finden sich auch einige Freunde und Bekannte, die ich zum Teil von einer meiner Ausbildungen oder von einem Seminar kenne. Sie bieten zum Teil Dienstleistungen an, die gut zu dem passen, was ich in meinem Portfolio zu bieten habe, oder haben ein anderes Angebot (z.B. Homepage, Fotografie, Design, Sprecher), das für dich interessant sein könnte.

AKTUELLE TIPPS
Die Lust der Frau

Eine Folge aus der Reihe „scobel“ auf 3sat.

(verfügbar bis 20.08.2021)

In der Beschreibung heißt es: „Von Frauen wir behauptet, dass sie vor allem von der Aussicht auf eine „solide Beziehung“ stimuliert werden, weil sie beim Mann „echte Gefühle“ statt Sex suchen. Ist das so? …“

Die Reportage räumt mit einigen Vorurteilen auf. Sehenswert!

Orgasmus – Das höchste der Gefühle

Eine Folge aus der Reihe „scobel“ auf 3sat.

(verfügbar bis 10.06.2026)

In der Beschreibung heißt es: „Der Orgasmus wird mystifiziert, tabuisiert und von einigen niemals erreicht. Ein Orgasmus tut gut – aber warum? Was passiert im Körper beim sexuellen Höhepunkt, was hilft, wenn er ausbleibt?“

Auch hier wird mit Vorurteilen aufgeräumt. Unbedingt sehenswert!

Vulva – Lust und Tabu

Eine Folge aus der Reihe „scobel“ auf 3sat.

(verfügbar bis 22.04.2026)

Im Einleitungstext wird festgestellt: „Die meisten Frauen haben ihre eigenen Geschlechtsteile selten oder noch nie betrachtet. Die Terra Incognita des eigenen Körpers wird oftmals nicht einmal angefasst. Warum wissen Frauen so wenig über Vulva und Vagina? Warum sind diese außerordentlich komplexen Körperteile nicht Thema im Unterricht? Warum finden sich bis heute falsche anatomische Darstellungen in Anatomie- und Schulbüchern? „

Diskussionsrunde mit Gastgeber Gert Scobel.  Zu Gast Sheila de Liz (Gynäkologin, Buchautorin), Ann-Marlene Henning (Sexologin) und Mithu Sanyal (Journalistin)

Sex und Identität

Spannende arte-Dokumentation mit Forscher*innen und Menschen, die aufgrund individueller Erfahrungen ihren eigenen Standpunkt gefunden haben und vertreten.

(verfügbar auf mdr)

Im Einleitungstext heißt es: „Was ist dran an der strikten Unterscheidung zwischen Mann und Frau? Wie viele Geschlechter gibt es wirklich? Brauchen wir unsere klassischen Geschlechterrollen überhaupt noch? Die Dokumentation geht den Fragen aus wissenschaftlicher Perspektive nach und zeigt, dass die Welt durchaus bunter ist, als wir lange geglaubt haben.“

Wie ich finde eine Dokumentation, die Mut macht, sich mit der Frage des eigenen Standorts und der eigenen sexuellen Identität auseinander zu setzen,

#dreckshure

Betroffen machende arte-Dokumentation über toxische Männlichkeit und neue Formen von Gewalt gegen Frauen, Minderheiten und Randgruppen.

(verfügbar bis 4.12.2021)

Im Einleitungstext heißt es: „Die Doku zeigt anhand zahlreicher Beispiele von Hasskommentaren das ganze Ausmaß des Frauenhasses und geschlechtsspezifischer Gewalt, die im Internet mehr oder weniger ungestraft ausgeübt wird. Doch warum fällt die Unterdrückung von Minderheiten im Internet auf fruchtbaren Boden? Und wer sind die Profiteure?“

Ein Thema, das uns alle angeht. Cyber-Mobbing kann jeden treffen. Umso wichtiger, dass wir auch im Privaten hellhörig sind, wo sich Hass breit macht, und dagegen aufstehen.

LINKS
https://www.lilli.ch/ Aufklärung und FAQs rund um das Thema Sexualität für Jung und Alt Hinter dieser Schweizer Internetseite steht der „gemeinnützige Verein Lilli für Prävention und Online-Beratung junger Frauen und Männer zu Sexualität und sexueller Gewalt“. Hier findet sich für jeden was, egal welche sexuelle Orientierung, wie jung oder alt. Ganz toll finde ich die praktische Tipps, z.B. zur Beckenschaukel.
https://www.omgyes.com/de/ „O MEIN GOTT! JA!“
Eine tolle Seite für Frauen, die Inspiration suchen, welche Berührungen sie alleine oder mit Partner*in ausprobieren können
Hier gibt es Texte und Videos, in denen Frauen sehr authentisch beschreiben, welche (Selbst-)Berührungen sie besonders schön finden. Aus den Erzählungen wird deutlich, was für ein aufregender Lernprozess es ist, herauszufinden, was wirklich gut für einen ist, Spaß machen und intensive Empfindungen bescheren kann. Eine Entdeckungsreise, die man alleine oder mit Partner*in unternehmen kann.
http://queens-hamburg.com/ Ein unschätzbar wertvolles Kunstprojekt, das im Februar 2020 in Hamburg realisiert wurde – und hoffentlich bald ins echte Leben und in andere Großstädte transferiert wird. Was für eine geniale Idee! Ein Freudenhaus der anderen Art. Ein sicherer Ort, an dem sich Frauen feiern und verwöhnen lassen können. An dem „frau“ sich spüren und spielerisch erfahren kann. Ein Ort, an dem Männer sich in den Dienst der Frauen stellen. Ein Ort, an dem die Rollen nicht einfach nur umgekehrt sind, sondern sich im Austausch bei jeder Begegnung neu und so individuell wie die Beteiligten definieren. Wow!
https://beducated.com/ Eine Seite von einem Münchner Paar, die vielseitige, aber kostenspflichtige Sex-Education bieten. Videos und Lernmaterial (alles auf Englisch) zu fast jedem Thema. Sehr professionell aufgemacht. Für diejenigen, die interessiert sind, sich das alles mal anzuschauen und auch vor dem Englischen nicht zurückschrecken, lohnt es sich, auf einen Zeitpunkt zu warten, wo es das Jahresabo zum Schnäppchenpreis gibt, nämlich für 11,99$/Monat statt der regulären 29.99$. Also z.B. erstmal den Newsletter abonieren.
BÜCHER
Michael Sztenc Klappt’s? Vom Leistungssex zum Liebesspiel – ein Übungsbuch für Männer Selbstlernbuch für Männer, bei denen es nicht mehr so klappt, wie sie es gewohnt sind. Mit diesem Buch lernt man neben seinem Beckenboden auch das eigene Erregungsmuster kennen und nicht zuletzt einiges darüber, wie man sein sexuelles Repertoire erweitern kann.
Grundlage für das Vorgehen ist der Ansatz des Sexocorporel.
Dania Schiftan Coming soon – Orgasmus ist Übungssache Selbstlernbuch für Frauen. Anhand ihres 10-Schritte-Plans zeigt die erfahrene Sexualtherapeutin Dania Schiftan, „wie Frauen viel mehr Spaß am Sex und mit ihrem Körper haben können“ (Klappentext).
Grundlage ist auch hier der Ansatz des Sexocorporel.
Saleem Matthias Riek und Rainer Salm Lustvoll Mann sein – Expeditionen ins Reich männlicher Sexualität Interviews mit Männern, die auf der Suche nach ihrer eigenen Art von Männlichkeit sehr individuelle Wege ausprobiert haben. Ich finde, es zeigt sehr schön, dass es viele Wege gibt – und nicht alle führen nach Rom!
Stacy Haines Ausatmen – Wege zu einer selbstbestimmten Sexualität für Frauen, die sexuelle Gewalt erlebt haben. Ein tolles Buch, das Opfer sexueller Gewalt ermutigt, sich den eigenen Körper wieder zurückzuerobern. Eigentlich für Frauen geschrieben, ist es auch ein toller Wegweiser für alle, die ihre Sexualität selbstbewußt leben wollen oder die Partner*innen von Menschen sind, die ein (sexuelles) Trauma erlebt haben, und besser verstehen wollen, was Traumata  bewirken und wie man mit ihnen umgehen kann.
Sheri Winston Entdecke dein erotisches Potential. Landkarte zur Erkundung der weiblichen Sexualität. Es wäre toll, wenn es so ein Buch auch für Männer geben würde. Es ist locker-leicht geschrieben und herrlich illustriert! Zwischendurch gibt Sheri Winston immer wieder auch „Heiße Tipps für Männer“, die dabei helfen sollen, Frauen zu verstehen und besser auf sie einzugehen. Diese Tipps sind in LSBTQ+ Zeiten nicht nur an Männer, sondern an alle Interessierten gerichtet, egal welche sexuelle Identität sie haben.

 

PODCASTS
„Ist das normal?“ Der Sexpodcast von „Die Zeit“ Melanie Büttner (Ärztin, Traumatherapeution, Sexologin) ist eine tolle Expertin, die bei jedem der mittlerweile weit über 100 Folgen gut vorbereit und kompetent erscheint. Ich habe bei jeder Folge etwas dazu gelernt. Natürlich auch bei Deezer, Spotify etc. erhältlich.

 

DIENSTLEISTUNGEN
Melanie Fritz Sexologin, Gesundheitspraktikerin für (weibliche) Sexualität Melanie ist „die Instanz“ für Sexualität in der Metropolregion Nürnberg, Fürth und Erlangen. Sie bietet neben Paar- und Einzelcoachings Vorträge und Seminare sowie Handarbeits- und Handwerkerkurse an und organisiert Kuschelabende.
Melanie habe ich bei einer Seminar kennengelernt, bei dem sie SET (Sexuelle Tiefenentspannung) angeleitet hat, und freue mich, dass ich mit ihr nicht nur eine gute Freundin, sondern auch eine kompetente Ansprechpartnerin für gemeinsame Fachthemen habe.
Hanna Krohn Sexologin, Gesundheitspraktikerin für weibliche Sexualität Obwohl Hanna ihre Praxis in Hamburg hat, kann es sich lohnen, ihre Homepage zu besuchen. Sie hat die beste Übersicht nützlicher Links, die ich kenne.
In Deutschland ist sie die einzige, die qualifiziert ist, Frauen bei der uralten und fast vergessenen Tradition des Vaginal Steaming zu beraten. Das ist auch online problemlos möglich, ebenso wie die Sexualberatung.
Ich habe Hanna bei der Ausbildung zum Tantramasseur bei TantraConnection kennengelernt.
Manuela Leschkowitz Heilpraktikerin (psych.)

Manuela bietet (Paar-)Beratung, Coaching und EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing) an und führt regelmäßig systemische (Familien-)Aufstellungen durch. Auch sie verbindet Körperarbeit mit Coaching, z.B. Energie- und Heilmassage kombiniert mit Clearing Gespräch.
Sie arbeitet in Bayreuth und Nürnberg.

Kim Kolb Traumapädagogin und -fachberaterin (DeGPT)

Kim hat sich nach dem Sozialpädagogik-Studium zur Trauma-Beraterin weitergebildet. Sie berät Frauen und Paare, insbesondere nach einem Geburtstrauma, unter dem viele Frauen nach einer Geburt leiden, oft ohne es zu wissen. Dieses Postnatale Trauma (PNT) ist immer noch ein großes Tabu, da die Gesellschaft nach der Geburt von den Müttern erwartet, sich zu freuen, und nicht, unten den Folgen eines in vielen Fällen traumatisierenden Geburtserlebnisses zu leiden.
Kims Praxisräume sind in Freising. Sie berät aber natürlich auch online.

Robert Martin

Designer (Homepage)

(Hörbuch-, Werbe,- Studio-, Synchron-)Sprecher

Robert hat meine Homepage aufgesetzt und mich bei der Konzeption der Seite unterstützt und beraten.
Robert und ich sind ehemalige Kollegen und haben gemeinsam die (Synchron-)Sprecherausbildung bei Deutsche POP in Nürnberg absolviert. Er ist ein guter Freund, mit dem ich mich kontinuierlich austausche und gemeinsame Projekte plane.

Holger Gottschall Fotograf Die Bilder von mir stammen zum Großteil von Holger, der sein Studio in der Nürnberger Südstadt hat. Egal mit welchem Anliegen ich zu ihm gekommen bin, die Fotosessions waren immer extrem effektiv und dabei trotzdem entspannt und unterhaltsam.
Joan van Hout Fotograf

Einige SW-Bilder stammen aus einer Fotosession mit Joan.
Joan arbeit im Nebengewerbe als Fotograf und hat regelmäßig Ausstellungen im Nürnberger Raum.
Außerdem ist er ein begnadeter Gitarrist.

AUSBILDUNG, SEMINARE
ManuMagic Ausbildung für Sexological Bodyworker im süddeutschen Raum und in Köln Manu und Brigitta bilden gemeinsam Sexological Bodyworker aus. Ich habe bei ihnen meine Ausbildung absolviert und bin ihnen dankbar für die Unterstützung, das fundierte Wissen, das sie mit mir geteilt haben, und die wertschätzende Kritik, die sie mir gegeben haben.
Tantraconnection offizielle Ausbilder des TMV (Tantramassagerverband) Bei Tantraconnection begleiten Olaf Göbel und Tamara Tegtmeier die Ausbildung zum/r zertifizierten Tantramasseur*in. Sie sind ein wunderbares Team. Ich habe sie als Ausbilder kennenlernen dürfen, die auch schwierige Prozesse mit sicherer Hand begleiten konnten.
Thai Tao Thai-Yoga-Massage-Ausbildung in Nürnberg Lucia Stoll ist eine absolute Koriphäe und eine wundervolle Lehrerin, was die Thai-Yoga-Massage angeht.
Lucia bietet neben der Ausbildung der traditionellen Thaimassage im nordthailändischen Nüad-Stil auch unterschiedliche Massagen und Yoga-Kurse an.